Medizintechnik Leasing

ArabicCzechEnglishFrenchGermanHungarianItalianPolishRussianBulgarianFinnishMalteseTurkishRomanian SpanishSwedishSlovakEstonianNorwegianWelsh

Medizintechnik Leasing

Medizintechnik Leasing

Medizintechnik Leasing – Angebot anfordern.

Medizintechnik Leasing OHNE Anzahlung* (Bonität abhängig*)

Die Industrieleasing bietet Ihnen eine riesiges Portfolio an Kategorien. Das Medizintechnik Leasing ist eine von vielen Leasing Kategorien, die speziell für unsere exklusiven Kunden aus Industrie, Wirtschaft und Handel gedacht ist. Füllen Sie bitte das nachfolgende Formular vollständig aus und drücken Sie danach auf „senden“, wir kümmern uns dann um den Rest. Innerhalb weniger Tage erhalten Sie von uns ein Leasingzusage.

Wir freuen uns, dass Sie sich für die Industrieleasing entschieden haben, damit haben Sie garantiert die richtige Entscheidung getroffen.

Gewerbliche Selbstauskunft Private Selbstauskunft Leasingrechner

Medizintechnik Leasing

Kontaktdaten

Firma (Pflichtfeld)

Strasse (Pflichtfeld)

Postleitzahl / Ort (Pflichtfeld)

Ansprechpartner (Pflichtfeld)

Telefon (Pflichtfeld)

Fax

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Leasingobjekt

*Objekt (Pflichtfeld) z.B.: Behandlungsstuhl Zahnarzt von Siemens

*Kaufpreis (Pflichtfeld) Bitte Nettopreis angeben

Leasing

*Anzahlung (Pflichtfeld) Möchten Sie eine Anzahlung leisten (Netto) ?

*Betriebsstunden (Pflichtfeld) Wie viel Betriebsstunden werden mit dem Gerät jährlich gearbeitet?

*Laufzeit (Pflichtfeld) Wie viel Monate wollen Sie das Objekt leasen (min. 12 Monate)

Wünschen Sie einen Besuchstermin ?

ja nein 

Unterlagen einreichen

Wenn möglich senden Sie uns gleich ihre aktuelle BWA (Betriebswirtschaftliche Auswertung) bzw. den letzten Einkommensteuerbescheid, somit verkürzen Sie erheblich eine positive Leasing Entscheidung. Endkunden senden uns bitte ihre letzte aktuelle Gehaltsabrechnung.

Hier können Sie ihre Unterlagen hochladen

(Einkommensnachweis)

(Ausweiskopie Leasingnehmer)

(Gewerbeanmeldung / HRB * Nur bei gewerblichen Kunden)

Nachricht an uns

Betreff

Ihre Nachricht

Gewerbliche Selbstauskunft Private SelbstauskunftLeasingrechner

Zehn gute Gründe für Medizintechnik Leasing

Passgenauigkeit

Leas.-Nehmer können entsprechend ihren spezifischen Bedürfnissen entsprechend festlegen, welches Medizintechniksgut angeschafft werden soll, zu welchem Zeitpunkt und – zumindest bei einem herstellerunabhängigen Anbieter wie der Industrie Leas. – bei welchem Medizintechnik Lieferanten.

Planungssicherheit:

Die Höhe der Rate und die Laufzeit des Vertrages stehen von Anfang an für Ihren neuen Medizintechnik fest.

Flexäbiliät

Ob der Leasing-Nehmer oder die Leasing-Gesellschaft die Kaufverhandlungen für das Medizintechnik führt, ist in einem Leasing-Vertrag ebenso weitgehend frei vereinbar wie die Frage, wer später für die Wartung und Instandhaltung verantwortlich ist, wie die jeweilige Höhe des Nutzungsentgeltes während der Leasing-Zeit gestaltet wird, wie lange das Objekt zur Verfügung steht und wie es nach Ende der Vertragszeit weiter verwertet wird. Generell können Sie bei Uns das Objekt am ende der Laufzeit zum fest kalkulierten Restwert übernehmen.

Liquiditätseffekte

Da die Leas.-Gesellschaft die Finanzierung des Medizintechniksobjektes übernimmt, kommt es zum Medizintechnikszeitpunkt nicht zu einem Liquiditätsentzug oder/und einer Ausweitung der Fremdfinanzierung. Über die Leas.-Raten werden die Kosten der Medizintechnik nach dem „Pay-as-you-earn“ Prinzip vielmehr über die Zeitspanne verteilt, in der mit dem Leasing-Objekt Erträge erwirtschaftet werden.

Bilanzeffekte

Da der Leasing-Geber juristischer Eigentümer des Leas.-Objektes ist und es in seiner Bilanz ausweist, kommt es beim Leas.-Nehmer nicht zu einer Bilanzverlängerung. Das hat positive Auswirkungen auf die Eigenkapitalquote, was nicht zuletzt unter Basel-II-Gesichtspunkten sehr wesentlich ist.

Streueffekte

Leas.-Raten sind als Betriebsausgaben steuerlich voll abzugsfähig. Bei einer Finanzierung durch Eigenkapital wirken dagegen nur die Abschreibungen steuermindernd.

Effizienzeffekte

Vermittler wie die Industrie Leasing bieten rund um die reine Finanzierungsfunktion längst viele ergänzende Dienstleistungen an, die von der laufenden Wartung geleaster Medizintechnik oder medizinischer Geräte bis zur Übernahme des kompletten Fuhrpark- oder IT-Managements reichen. Leas.-Nehmern bietet sich damit die Chance, durch gezieltes Outsourcing Effizienzgewinne zu erzielen.

Innovationseffekte

Die hohe Flexibilität bei der Laufzeit von Leas.Verträgen erleichtert es Unternehmen, ihren Medizintechnik ständig an den schnellen technologischen Wandel anzupassen. Denn das Verwertungsrisiko für Anlagen, die nicht mehr dem neuesten Stand der Technik entsprechen, aber durchaus noch voll produktionstauglich sind, übernimmt zu einem erhebliche Teil der Leasing-Anbieter.

Auslastungseffekte

Konjunkturelle Auslastungsschwankungen lassen sich durch den Einsatz von Leasing ebenfalls flexibler auffangen als dies möglich ist, wenn die Medizintechniksgüter gekauft wurden.

Vertriebseffekte

Neben dem unternehmensinternen Einsatz gewinnt Leasing zunehmend als Absatzförderungsinstrument Bedeutung, weil Anbieter ihren internationalen Kunden neben qualitativ hochwertigen Waren und Dienstleistungen immer häufiger eine optimale Finanzierung durch einen kompetenten Partner anbieten müssen.